Zur Halbzeit schon das halbe Dutzend

Aufsteiger ESC Geestemünde II mit Personalnot aus Bremerhaven angereist und weiter ohne Punkte in der Bezirksliga. Sadra Farokhnia mit sechs Treffern erfolgreich.

FC Roland Bremen – ESC Geestemünde II 8:2 (6:0)

(Bezirksliga Bremen 6.Spieltag am 22.September 2019)

Gleich früh zu Beginn der Partie zeigte der Fußballclub Roland dem Gast, wo die Bälle hin sollten. Nach etwas mehr als einer viertel Stunde mussten die Bremerhavener den Ball schon dreimal aus dem eigenen Tornetz holen. Sadra Farokhnia begann mit seinen ersten beiden Treffer (6.Minute Flachschuß aus ca. 15 Metern und 9.Minute Sololauf nach Konter) ehe Johannes Thiemel mit einem technisch sehenswerten Außenristschlenzer aus 12 bis 13 Metern auf 3:0 erhöhte (17.Minute). Zehn Minuten später führte Ahmad Nasir Abdul Rahman sein technisches Können vor, ließ mehrere Gegenspieler wie Statisten aussehen und legte, dank seiner guten Spielübersicht auf den treffsicheren Farokhnia ab (4:0, 27.Minute). Der Stürmer machte auch gleich das nächste Tor, indem er das gegnerische Aufbauspiel störte, den Ball eroberte, sah, dass der Torwart zu weit vor seinem Tor stand und aus etwa 20 Metern zum 5:0 (42.Minute) lupfte. Nach dem Gesetz der Serie folgte nach zwei Farokhnia-Treffern erneut ein Johannes Thiemel-Treffer (45.Minute). Thiemel nutzte eine Unsicherheit der gegnerischen Abwehr, die einen Flankenball von der rechten Angriffsseite nicht verteidigen konnte. Am zweiten Pfosten wurde der Torschuss aus kurzer Distanz noch abgefälscht, bevor er die Linie überquerte. Mit einem passablen 6:0 Halbzeitstand hätte man annehmen können, dieses Spiel ginge zweistellig aus. Weit gefehlt. In den zweiten 45 Minuten taten sich die Roländer aus noch ungeklärten Umständen deutlich schwerer. Das Team um Trainer Willert konnte nicht an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen. Unnötige Ballverluste und ungefährliche Aktionen ohne Torabschluss prägten nun das Spiel der Rot-Weissen. Es dauerte bis zur 75.Minute, erst dann konnten die Zuschauer das nächste Tor bejubeln. Es freuten sich jedoch die Gäste, die den 6:1 Anschlusstreffer makierten. Der einzige Wechselspieler der Geestemünder, Marcel Drüsedau, wurde in der 59.Minute eingewechselt und traf 16 Minuten später. Dieses Tor ging aus einem Abwehrfehler zwischen dem ebenfalls eingewechselten Damiao Maco Hiandi und Torwart Benjamin Milde hervor. In der 82. Minute stellte Sadra Farokhnia den alten Abstand per Kopfball wieder her. Eine präziese Flanke von Mostafa Rezaei war die Vorlage zum 7:1. Eine gute Einzelaktion von Can Marti (Geestemünde) wurde in der 87.Minute mit dem zweiten Treffer für das Auswärtsteam belont. Er zirkelte den Ball in einer Drehbewegung zentimetergenau in die linke untere Ecke des roländer Tores. Und da hätte auch kein Bierdeckel mehr zwischen gepasst. Kurz darauf landete ein Freistoß von Sadra Farokhnia an der Innenkante des Lattenkreuzes und von dort wieder ins Spielfeld, ehe er einige Spielzüge später mit seinem sechten Treffer an diesem Sonntag in der 91.Minute den 8:2 Endstand herstellen konnte. Jomekhan Jamali bereitete den letzten Treffer dieses Spiels über die rechte Seite vor.

Bezirksliga Bremen 6.Spieltag und andere Ligen auf Fussball.de

Nach fast einem Jahr wieder ohne Gegentor

Mit einem 0:2 Auswärtssieg gewinnt der FC Roland beim Landesliga-Absteiger TV Bremen-Walle 1875 und ist in der Liga seit dem 09.09.2018 erstmals wieder ohne Gegentor.

TV Bremen-Walle 1875 – FC Roland Bremen 0:2 (0:1)

(Bezirksliga Bremen 4.Spieltag 2019/2020 am 08.09.2019)

In der vergangenen Saison gelang es dem Fußballclub Roland insgesamt nur zwei Mal ohne Gegentor zu bleiben. Zuletzt am 4.Spieltag 2018 mit einem 0:0 beim CF Victoria Bremen 05. Nur ein Tag hätte gefehlt und das Jahr wäre voll gewesen. Aber eine gute Mannschaftsleistung und ein Torwart in guter Form verhinderten Gegentore und somit auch Punktverluste. Dabei hätte sich der Torwart Mouhamed Kabore beinahe selbst geschlagen, als er sehr motiviert den Strafraum verließ und mit der Hand eine Torchance des Gegners verhinderte (18.Minute). Der Schiedsrichter zeigte daraufhin die gelbe Karte für den roländer Schlussmann und eine günstige Freistoßposition für den Gastgeber ergab sich. Dieser Freistoß wurde zunächst von der gestellten Mauer abgewehrt, wurde jedoch im Nachsetzen innerhalb des Strafraums gefährlich. Kabore parierte gleich zwei Nachschüsse aus kurzer Entfernung und verhinderte einen Rückstand. Eine ähnlich gute Möglichkeit für den FC Roland hatte Sadra Farokhnia in der 24.Minute. Die Freistoßposition war, wie die von Walle zuvor, mittig in der Nähe zur Strafraumgrenze. Der Ball ging nur knapp am linken Torpfosten vorbei. In der 31.Minute erlaubte sich Mohamad Moustafa in der Innenverteidigung vom FC Roland einen groben Schnitzer, als er unbedrängt den Ball klären wollte. Das Spielgerät landete jedoch genau bei einem Spieler vom TV, der dann auf der linken Angriffsseite einen freien Weg zum Tor hatte. Im direktem 1:1 Duell konnte der Torwart des Fußballclubs Roland wieder seine Stärke unter Beweis stellen und vereitelte die Großchance. Das erste Tor der Begegnung fiel kurz vor dem Pausenpfiff. Mostafa Rezaei störte früh das Aufbauspiel der Gastgeber, kam in Ballbesitz, legte auf die rechte Seite für Sadra Farokhnia vor und der Torschütze vollendete großartig mit einem Lupfer aus ca. 14 Metern zum 0:1 (43.Minute). Im zweiten Durchgang gab es, wie im ersten, ein ausgeglichenes Chancenverhältnis. Matthias Przeliorz (TV Bremen-Walle) köpfte ungedeckt in der 59.Minute nur scharf links am Tor vorbei, als eine lange Flanke den zweiten Pfosten erreichte. Treffsicherer erwies sich der FC Roland Bremen. Johannes Thiemel setzte sich über die linke Seite des Feldes durch, behielt die Übersicht und legte in den Rücken der Abwehr für Kasara Jabbi vor. Ein Torschuss ins lange Eck und der Stürmer hatte sein fünftes Saisontor und das 0:2 (68.Minute) erzielt. Kurz vor dem Abpfiff unterstrich Torwart Kabore abermals seine gute Form, als er eine aussichtsreiche Möglichkeit vereitelte. Trainer Willert lobte das Team im Anschluß „Das bisher beste Spiel“ gesehen zu haben.

Bezirksliga Bremen 4.Spieltag und Spielbericht auf Fussball.de