FC Roland in Überzahl – Aber nicht überlegen.

FC Roland Bremen – ATSV Sebaldsbrück 5:2 (2:0)

Der Saisonstart in der Bezirksliga ist mit einem, vom Ergebnis her deutlichen Heimsieg geglückt. Das Team von Werner Willert machte es sich jedoch gegen den Gegner aus Sebaldsbrück sehr schwer. Es dauerte über 20 Minuten, bis der erfahrene Stürmer und Spielführer Sadra Farokhina die Führung durch einen Strafstoß (24.Minute) erzielte und einige Minuten später auf 2:0 (36.Minute) erhöhte. Das Spiel wurde zunehmend unruhiger, was fließende Spielzüge verhinderte und eine Reihe von Verwarnungen und einen Platzverweis für die Gäste zur Folge hatte. Im zweiten Durchgang konnte der Stürmer Farokhina, kurz nach Wiederanpfiff, seinen dritten Treffer des Tages (48.Minute) erzielen. Die Gastmannschaft erhöhte den Druck und drängte die Roländer immer wieder in die eigene Hälfte zurück. Das verhinderte, dass die Hausherren ihre Überzahl spielerisch zum Vorteil nutzen konnten und brachte den Anschlußtreffer zum 3:1 in der 61.Minute. Der Schiedsrichter Daniel Genath hatte auch weiterhin viel zu tun, die hitzige Partie zu leiten. Ein weiterer Platzverweis für die Gäste, etwa eine viertel Stunde vor Abpfiff, war wenig überraschend. Sebaldsbrück spielte weiter offensiv und wurde durch die schnellen Außenspieler der Heimmannschaft ausgekontert. Das 4:1 (80.Minute) erzielte Sharam Shabazi, der im Laufe der Begegnung einige gute Möglichkeiten hatte. Etwa fünf Minuten später gelang den gelb-schwarzen vom ATSV ein weiterer Treffer, der beim Trainer vom FC Roland einen leichten Tobsuchtsanfall auslöste. Das Gebrüll der taktischen Anweisungen von Werner Willert waren sicher bis nach Kattenturm zu hören. Das 5:2 durch Johannes Thiemel in der 90.Minute konnte hoffentlich den Blutdruck des Trainers wieder etwas beruhigen.

Am ersten Spieltag der Bezirksliga 2019/2020 traf der Fußballklub Roland auf den ATSV Sebaldsbrück. Dieses Bild ist aus der Gallerie bei Fussball.de

Pokalsieg

Am Sonntag konnten wir uns durch eine gute und disziplinierte Leistung gegen den favorisierten Habenhauser FV aus der Bremen Liga im Elfmeterschießen mit 4 zu 1 durchsetzen. In der nächsten Pokalrunde treffen wir auf den FC Huchting und somit auch auf einige ehemalige Spieler des FC Roland. Doch vorher steht erst mal noch der Liga-Auftakt am Sonntag gegen den ATSV Sebaldsbrück an.