Fußballclub Roland überrennt Leher TS II

Die aus Bremerhaven angereiste Zweitvertretung der Leher Turnerschaft konnte mit dünnem Kader keinen Erfolg im Bremer Süden erzielen.

FC Roland Bremen – Leher TS II 8:0 (4:0)

(Bezirksliga Bremen 5.Spieltag am 15. September 2019)

Der FC Roland hatte früh die Weichen gestellt, um den höchsten Sieg des Spieltages einzufahren. Neuzugang Damiao Maco Hiandi erzielte schon in der 2.Minute den ersten Treffer. Sadra Farokhnia legte mit zwei Treffern (9. und 25.Minute) nach. Nur fünf Minuten später traf Amad Nasir Abdul Rahman zum 4:0 Halbzeitstand. Die zweite Mannschaft der Leher Turnerschaft kam nur selten in den gegnerischen Strafraum – und wenn, war Benjamin Milde zur Stelle, der den nicht eingesetzten Kabore gut vertrat. Trainer Willert gab dem Keeper Milde Zeit, um Spielpraxis zu sammeln. Auch im zweiten Durchgang hielt er die wenigen Schüsse, die das Tor erreichten und der FC Roland blieb erneut ohne Gegentreffer. Die ersatzgeschwächten Gäste aus Bremerhaven fanden nicht ins Spiel und konnten etwas über zwanzig Minuten im laufenden Durgang das Tor verteidigen, mussten jedoch dann weitere Treffer hinnehmen. Sadra Farokhnia verwandelte einen Freistoß aus ca. 20 Metern von der halb-linken Seite und machte sein drittes Tor an diesem Sonntag zum 5:0 (71.Minute). Auch Shamsedin Amini durfte sich in die Torschützenliste eintragen (6:0, 79.Minute), ehe der Mittelfeldspieler Johannes Thiemel mir seinem schnellen Doppelpack in der 85. und 87.Minute auf den 8:0 Endstand erhöhte.

5.Spieltag und Spielberichte der Bezirksliga Bremen auf Fussball.de

Nach fast einem Jahr wieder ohne Gegentor

Mit einem 0:2 Auswärtssieg gewinnt der FC Roland beim Landesliga-Absteiger TV Bremen-Walle 1875 und ist in der Liga seit dem 09.09.2018 erstmals wieder ohne Gegentor.

TV Bremen-Walle 1875 – FC Roland Bremen 0:2 (0:1)

(Bezirksliga Bremen 4.Spieltag 2019/2020 am 08.09.2019)

In der vergangenen Saison gelang es dem Fußballclub Roland insgesamt nur zwei Mal ohne Gegentor zu bleiben. Zuletzt am 4.Spieltag 2018 mit einem 0:0 beim CF Victoria Bremen 05. Nur ein Tag hätte gefehlt und das Jahr wäre voll gewesen. Aber eine gute Mannschaftsleistung und ein Torwart in guter Form verhinderten Gegentore und somit auch Punktverluste. Dabei hätte sich der Torwart Mouhamed Kabore beinahe selbst geschlagen, als er sehr motiviert den Strafraum verließ und mit der Hand eine Torchance des Gegners verhinderte (18.Minute). Der Schiedsrichter zeigte daraufhin die gelbe Karte für den roländer Schlussmann und eine günstige Freistoßposition für den Gastgeber ergab sich. Dieser Freistoß wurde zunächst von der gestellten Mauer abgewehrt, wurde jedoch im Nachsetzen innerhalb des Strafraums gefährlich. Kabore parierte gleich zwei Nachschüsse aus kurzer Entfernung und verhinderte einen Rückstand. Eine ähnlich gute Möglichkeit für den FC Roland hatte Sadra Farokhnia in der 24.Minute. Die Freistoßposition war, wie die von Walle zuvor, mittig in der Nähe zur Strafraumgrenze. Der Ball ging nur knapp am linken Torpfosten vorbei. In der 31.Minute erlaubte sich Mohamad Moustafa in der Innenverteidigung vom FC Roland einen groben Schnitzer, als er unbedrängt den Ball klären wollte. Das Spielgerät landete jedoch genau bei einem Spieler vom TV, der dann auf der linken Angriffsseite einen freien Weg zum Tor hatte. Im direktem 1:1 Duell konnte der Torwart des Fußballclubs Roland wieder seine Stärke unter Beweis stellen und vereitelte die Großchance. Das erste Tor der Begegnung fiel kurz vor dem Pausenpfiff. Mostafa Rezaei störte früh das Aufbauspiel der Gastgeber, kam in Ballbesitz, legte auf die rechte Seite für Sadra Farokhnia vor und der Torschütze vollendete großartig mit einem Lupfer aus ca. 14 Metern zum 0:1 (43.Minute). Im zweiten Durchgang gab es, wie im ersten, ein ausgeglichenes Chancenverhältnis. Matthias Przeliorz (TV Bremen-Walle) köpfte ungedeckt in der 59.Minute nur scharf links am Tor vorbei, als eine lange Flanke den zweiten Pfosten erreichte. Treffsicherer erwies sich der FC Roland Bremen. Johannes Thiemel setzte sich über die linke Seite des Feldes durch, behielt die Übersicht und legte in den Rücken der Abwehr für Kasara Jabbi vor. Ein Torschuss ins lange Eck und der Stürmer hatte sein fünftes Saisontor und das 0:2 (68.Minute) erzielt. Kurz vor dem Abpfiff unterstrich Torwart Kabore abermals seine gute Form, als er eine aussichtsreiche Möglichkeit vereitelte. Trainer Willert lobte das Team im Anschluß „Das bisher beste Spiel“ gesehen zu haben.

Bezirksliga Bremen 4.Spieltag und Spielbericht auf Fussball.de