Nach Heimsieg nun zwei Tage Bremerhaven

Was sich zunächst wie eine entspannende Erholungstour anhört, ist keines Falls eine belohnende Regenerationseinheit. Zwar hatten die Roländer Ihr Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den TV aus Walle in der zweiten Halbzeit noch umbiegen können (siehe Spielbericht unten!), in Bremerhaven werden es aber mit Sicherheit keine leichteren Aufgaben werden. Zuerst geht es am Freitag, den 13.03. um 20 Uhr zur Zweitvertretung der Leher Turnerschaft, die am vergangenen Spieltag gleich drei Mal einen Rückstand von zwei Toren aufholte und ein 5:5 gegen TSV Lesum-Burgdamm erkämpfte. Am Sonntag, den 22.03. um 13 Uhr ist dann das zweite Auswärtsspiel in Bremerhaven angesetzt. Der Geestemünder ESC ist Gastgeber. Auch dieser Gegner ist nicht zu unterschätzen. Gegen Weyhe zeigte das Tabellenschlusslicht am 18. Spieltag eine überraschende Leistung und gab einen Vorsprung erst kurz vor Ende der Partie wieder aus der Hand. Der Fußballklub Roland sollte also gewarnt sein. Das Auswärtsspiel überträgt der Gast sogar LIVE auf sporttotal.tv. Wer sich also die Fahrt an die Nordsee sparen will oder aus sicherer Entfernung vom heimischen Sofa den Rot-Weißen die Daumen drücken möchte, kann das am 22.03. hier: ESC II – FC Roland

Fällt aus! Freitag, den 13.03.20 Auswärtsspiel gegen Leher TS II

Fällt aus! Sonntag, den 22.03.20 Auswärtsspiel gegen ESC Geestemünde II


Fußballclub Roland – TV Bremen-Walle 1875 3:1 (0:1)

(Bezirksliga Bremen 18. Spieltag am 18. März 2020)

Die ersten 45 Minuten sahen die Zuschauer kein gutes Spiel. Viele Ballverluste auf beiden Seiten, unsaubere Pässe und raue Zweikämpfe, die dem Spiel nur wenig Sehenswertes gaben. Auf beiden Seiten waren gute Möglichkeiten Mangelware. Das Führungstor (45. Minute) der Gäste war ein Distanzschuss des Spielers Niklas Müller. Er zog aus ungefähren 25 Metern aus mittiger Position einfach mal ab und erwischte den Roländer Ersatzkeeper Ponya Farokhina kalt. Der Ball schlug in der linken Torhälfte zum 0:1 Pausenstand ein. Im zweiten Durchgang hatte der FC Roland mehr vom Spiel, aber es waren noch viele Fehlpässe und Ideenlosigkeiten im Aufbauspiel zu sehen. Roland erhöhte jedoch den Druck auf den Gegner und kam in der 73. Minute zum Ausgleichstor durch den Stürmer Sadra Farokhina. Eine Flanke von der rechte Seite landete am zweiten Pfosten. Die unsichere Abwehr der Waller konnte den Ball nicht klären und im Nachschuss verwandelte der Stürmer seinen 28. Saisontreffer. Die Gäste waren jetzt verunsichert und nur drei Minuten später mussten sie das nächste Tor hinnehmen. Ahmad Amiri schoss seinen Freistoß aus ca. 20 Meter in Höhe der Strafraumecke in die Mauer, eroberte sich den Ball zurück und vollendetet nach einem Solo in den Strafraum in das lange Eck des Tores. Walle rückte nun auf und es ergaben sich gute Chancen für die schnellen Konterspieler der Gastgeber. Eine dieser Chancen nutzte Ahmad Amiri zu seinem zweiten Treffer im Spiel. Er ließ in einer Einzelaktion die gegnerischen Abwehrspieler und den Torwart ausgedribbelt stehen und entschied das Spiel in der 87. Minute mit dem 3:1.

Bezirksliga Bremen 18. Spieltag und andere Ligen auf Fussball.de

Nach fast einem Jahr wieder ohne Gegentor

Mit einem 0:2 Auswärtssieg gewinnt der FC Roland beim Landesliga-Absteiger TV Bremen-Walle 1875 und ist in der Liga seit dem 09.09.2018 erstmals wieder ohne Gegentor.

TV Bremen-Walle 1875 – FC Roland Bremen 0:2 (0:1)

(Bezirksliga Bremen 4.Spieltag 2019/2020 am 08.09.2019)

In der vergangenen Saison gelang es dem Fußballclub Roland insgesamt nur zwei Mal ohne Gegentor zu bleiben. Zuletzt am 4.Spieltag 2018 mit einem 0:0 beim CF Victoria Bremen 05. Nur ein Tag hätte gefehlt und das Jahr wäre voll gewesen. Aber eine gute Mannschaftsleistung und ein Torwart in guter Form verhinderten Gegentore und somit auch Punktverluste. Dabei hätte sich der Torwart Mouhamed Kabore beinahe selbst geschlagen, als er sehr motiviert den Strafraum verließ und mit der Hand eine Torchance des Gegners verhinderte (18.Minute). Der Schiedsrichter zeigte daraufhin die gelbe Karte für den roländer Schlussmann und eine günstige Freistoßposition für den Gastgeber ergab sich. Dieser Freistoß wurde zunächst von der gestellten Mauer abgewehrt, wurde jedoch im Nachsetzen innerhalb des Strafraums gefährlich. Kabore parierte gleich zwei Nachschüsse aus kurzer Entfernung und verhinderte einen Rückstand. Eine ähnlich gute Möglichkeit für den FC Roland hatte Sadra Farokhnia in der 24.Minute. Die Freistoßposition war, wie die von Walle zuvor, mittig in der Nähe zur Strafraumgrenze. Der Ball ging nur knapp am linken Torpfosten vorbei. In der 31.Minute erlaubte sich Mohamad Moustafa in der Innenverteidigung vom FC Roland einen groben Schnitzer, als er unbedrängt den Ball klären wollte. Das Spielgerät landete jedoch genau bei einem Spieler vom TV, der dann auf der linken Angriffsseite einen freien Weg zum Tor hatte. Im direktem 1:1 Duell konnte der Torwart des Fußballclubs Roland wieder seine Stärke unter Beweis stellen und vereitelte die Großchance. Das erste Tor der Begegnung fiel kurz vor dem Pausenpfiff. Mostafa Rezaei störte früh das Aufbauspiel der Gastgeber, kam in Ballbesitz, legte auf die rechte Seite für Sadra Farokhnia vor und der Torschütze vollendete großartig mit einem Lupfer aus ca. 14 Metern zum 0:1 (43.Minute). Im zweiten Durchgang gab es, wie im ersten, ein ausgeglichenes Chancenverhältnis. Matthias Przeliorz (TV Bremen-Walle) köpfte ungedeckt in der 59.Minute nur scharf links am Tor vorbei, als eine lange Flanke den zweiten Pfosten erreichte. Treffsicherer erwies sich der FC Roland Bremen. Johannes Thiemel setzte sich über die linke Seite des Feldes durch, behielt die Übersicht und legte in den Rücken der Abwehr für Kasara Jabbi vor. Ein Torschuss ins lange Eck und der Stürmer hatte sein fünftes Saisontor und das 0:2 (68.Minute) erzielt. Kurz vor dem Abpfiff unterstrich Torwart Kabore abermals seine gute Form, als er eine aussichtsreiche Möglichkeit vereitelte. Trainer Willert lobte das Team im Anschluß „Das bisher beste Spiel“ gesehen zu haben.

Bezirksliga Bremen 4.Spieltag und Spielbericht auf Fussball.de